Soforthilfe bei Kontopfändung
deutschlandweit


Pfändungsschutz nur mit P - Konto

Gegen eine Kontopfändung können Sie sich einfach und wirksam schützen, ohne dass der Pfändungsgläubiger etwas hiergegen unternehmen kann. Schutz gegen eine Kontopfändung ist nur mit einem Pfändungsschutz - Konto (Abkürzung: P - Konto) möglich. Hierfür müssen Sie kein neues Konto eröffnen. Sie können Ihr gepfändetes Konto einfach in ein P - Konto umwandeln lassen. Ihre Bank ist gesetzlich verpflichtet, ein solches Konto für Sie kostenlos einzurichten. 


Zweck des P - Kontos ist die Sicherung Ihres Lebensunterhalts nach einer Kontopfändung. Sie können das P - Konto wie ein normales Bankkonto nutzen; also Geld vom Geldautomaten abheben, Überweisungen tätigen, mit der Bankkarte zahlen usw. Ihre Kontonummer ändert sich nicht. Mit Eröffnung des P - Kontos erhalten Sie automatisch einen monatlichen Grundfreibetrag in Höhe von 1.133,80 €. Dieser Betrag ist dem Zugriff des Pfändungsgläubigers entzogen, d.h. Sie können frei darüber verfügen. Wenn Sie aufgrund Ihrer persönlichen Verhältnisse mehr Geld Ihren Lebensunterhalt benötigen oder gesetzlich geschützte Zahlungseingänge haben, können Sie den Grundfreibetrag mit einer P - Konto Bescheinigung erhöhen. 


Beispiel: Sie sind verheiratet und haben zwei Kinder, für die Sie Kindergeld beziehen. Mit einer P - Konto Bescheinigung erhöht sich Ihr Freibetrag auf 2.419,97 €!